Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    K-Beauty: Zurück zum Minimalismus

    18.04.19 | 08:00 Uhr

    Der Trend auf dem koreanischen Beauty-Markt geht zurück zu kleinen und simplen Produkten

    Normalerweise ist der koreanische Kosmetikmarkt durch aufwendige Schönheitsroutinen und komplexe Produkte gekennzeichnet. Jetzt geht der Trend Angaben von Mintel zufolge wieder zurück in Richtung Minimalismus. Das Marktforschungsunternehmen hat in Südkorea eine Konsumentengruppe identifiziert, die sich bewusst gegen aufwendige Schönheitsrituale entscheidet.

    Die Honjok – junge, koreanische Einzelgänger

    Der Trend geht vor allem von den sogenannten Honjok aus - auf Koreanisch bedeutet das „Einzelgänger“. Diese müssen allerdings nicht unbedingt wirklich alleine leben. Es handelt sich eher um eine Sache der Überzeugung. Die Honjok sind vor allem junge Bürger und Bürgerinnen, die ihre Zeit, ob auf der Arbeit oder zum Entspannen, vorzugsweise alleine verbringen. Im Kontext der Urbanisierung und Modernisierung ist ihnen ihre Individualität wichtig und sie wollen sich nicht von anderen Menschen aus der Ruhe bringen lassen.

    Aus Skin Care wird „Skip Care“

    Koreanische Kosmetik ist vor allem für die besonders umfangreichen Beauty-Routinen bekannt, die täglich angewendet werden sollten. Diese können ohne Probleme bis zu zehn Schritte enthalten. Der neue Trend richtet sich gezielt gegen diese hohe Sorgfalt bei der Hautpflege und macht aus Skin Care ganz einfach „Skip Care“. Viele Konsumenten sind auf der Suche nach Produkten, die sie einzelne Schritte dieser langen Routinen überspringen lassen, oder mehrere Produkte zu einer Lösung vereinen.

    Der Umgang mit Kosmetika

    Für viele junge Leute bedeutet diese neue Einstellung vor allem den Verzicht auf umfangreiche Beauty-Routinen. Konsumenten sind auf der Suche nach simplen, kleinen Produkten oder auch All-in-one-Lösungen, die sie von der Komplexität einer gewöhnlichen K-Beauty-Routine befreien.

    Im Bereich der kosmetischen Geräte sind Gesichtsbürsten, Peeling- und Massagegeräte sowie Lifting-Apparate weiterhin beliebt. Der Trend geht allerdings auch in diesem Bereich in Richtung All-in-on-Lösungen.

    Quelle: Mintel, Foto: Adobe Stock / Pathathai Chungyam

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten