Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Corona gefährdet Klimapläne der EU

    17.06.20 | 09:00 Uhr

    Der Deutschen Umweltpreisträgers Reinhard Schneider fordert die europäische Wirtschaft auf, an einer nachhaltigen Transformation festzuhalten

    Die ganze Welt fiebert dem Ende der Corona-Krise entgegen und möchte die Wirtschaft so schnell wie möglich stabilisieren. Dabei stellen sich die Fragen: Welche Maßnahmen sind dafür notwendig und was können wir aus der Krise lernen? Besonders zwei Positionen stehen sich bei diesen Fragen gegenüber.

    Untersuchungen zeigen, dass sich bei Verbrauchern immer stärker die Meinung herausbildet, Nachhaltigkeit und moderner Konsum widersprächen sich nicht. Viele erkennen die Möglichkeiten, die in einer ökologisch orientierten Lebensweise stecken – gerade auch in Bezug auf Krisen.

    Europäische Wirtschaft will Klimaziele aufschieben

    Bereits vor Corona wurde ein ähnlicher Gedankengang auf EU-Ebene aufgegriffen, im Rahmen des sogenannten Grünen Deals. Der europäische Grüne Deal umfasst einen Fahrplan mit Maßnahmen für eine klimaneutrale EU im Jahr 2050. Er zeigt auf, welche Investitionen erforderlich sind und wie diese finanziert werden können, und erläutert, wie ein gerechter und inklusiver Übergang gelingen kann.

    Zahlreiche Wirtschaftsverbände fordern nun aber staatliche Unterstützungen ein, die eine Aussetzung und Verringerung von Umweltstandards beinhalten. Sie möchten die alten Strukturen ohne Störungen so schnell wie möglich wiederaufbauen und setzen sich für eine Aussetzung des Grünen Deals ein.

    Umweltpreisträger mahnt vor Folgen

    Reinhard Schneider, Inhaber von Werner & Mertz und Träger des Deutschen Umweltpreises, spricht sich vehement gegen einen solchen Rückfall in alte Strukturen aus. Er betont, eine Abkehr vom Grünen Deal würde zu einer weiteren Polarisierung der Gesellschaft führen. Er plädiert für ein Festhalten am Umweltschutz und ein Weiterentwickeln der ökologischen Standards.

    Quelle, Foto: Werner & Mertz GmbH

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten