Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Covid-19 als Impulsgeber für Produktsicherheit

    03.04.20 | 09:00 Uhr

    Die Pandemie verstärkt die Nachfrage nach sicheren Kosmetik- und Körperpflegeprodukten

    Laut Mintel wirkt sich die Covid-19-Pandemie darauf aus, wie Konsumenten an den Kauf von Kosmetik- und Körperpflegeprodukten herangehen. Vor der Zeit von Covid-19 waren viele Konsumenten darauf bedacht, Kosmetikprodukte mit Inhaltsstoffen wie Konservierungsmittel zu meiden. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens sollen Konsumenten zukünftig eher bereit sein, diese Inhaltsstoffe in Produkten zu akzeptieren, solange diese den Nachweis der Wirksamkeit und Sicherheit erbringen.

    Marken stärker unter Druck, Sicherheit zu vermitteln

    Mehr als einer von zehn Erwachsenen findet, dass Produkte zu schnell ablaufen – dies haben Recherchen von Mintel ergeben. Konsumenten werden die Sicherheit der Inhaltsstoffe hinterfragen sowie das Risiko einer möglichen Produktkontamination beurteilen. Covid-19 wirkt als Impulsgeber für diese Bewegung. Dadurch stehen Marken stärker unter Druck, die Sicherheit, Langlebigkeit und Wirksamkeit ihrer Produkte zu fördern.

    Steigende Nachfrage nach „berührungslosen“ Beauty-Produkten

    Spray- und Stift-Formate im Bereich Kosmetik und Gesichtspflege werden immer beliebter. Mit Beginn der Covid-19-Pandemie steigt die Nachfrage nach „berührungslosen“ Beauty-Produkten. Konsumenten halten nach Marken Ausschau, die sie dabei beraten, wie Kosmetikprodukte sauber und sicher gehalten werden, sagt Mintel. Die Unsicherheit, die durch die Pandemie entstanden ist, führt zu einem größeren Bedarf an sicheren Kosmetik- und Körperpflegeprodukten, so das Marktforschungsunternehmen.

    Quelle: Mintel, Foto: Adobe Stock/ zinkevych

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten