Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    China: Auswirkungen von Covid-19 auf das Beauty-Geschäft

    20.03.20 | 09:00 Uhr

    Diese Folgen prognostiziert Kantar Worldpanel im Angesicht der Pandemie für das Geschäft in China

    Als Folge der Covid-19-Pandemie erwarten Experten ein stark verändertes Kaufverhalten auf dem chinesischen Markt. Das Marktforschungsunternehmen Kantar Worldpanel hat in einem Report den Effekt auf den Kosmetikmarkt analysiert. Den Ergebnissen zufolge sollen vier Produktkategorien besonders beeinflusst werden.

    Kurzfristige Auswirkungen für Haarpflegeprodukte

    Kantar Worldpanel sagt voraus, dass der Absatz von Haarpflegeprodukten kurzfristig zurückgehen wird. Viele Menschen verbringen ihre Zeit in Quarantäne oder arbeiten zur Sicherheit von zu Hause aus. In diesem Zusammenhang soll sich die Frequenz, mit der viele Konsumenten ihre Haare pflegen, verringern. Das Marktforschungsunternehmen prognostiziert allerdings, dass sich das Segment mittel- bis langfristig wieder gut erholen wird.

    Einfluss auf dekorative Kosmetik und Düfte

    Bedingt dadurch, dass viele Frauen in China im Angesicht der Lage zu Hause bleiben und sich nicht etwa für die Arbeit schminken müssen, wird weniger dekorative Kosmetik gekauft, so Kantar Worldpanel. Einen Lichtblick für die Kategorie sieht das Unternehmen jedoch in Form der zunehmenden Beliebtheit von Videokonferenzen, Video-Dating, Selfies oder Livestreams, für die viele jungen Konsumenten Make-up tragen.

    Laut Kantar Worldpanel wird auch das Verwenden von Parfüm zurückgehen. Dies liegt nach Angaben des Marktforschungsunternehmens unter anderem daran, dass die Chinesen in der aktuellen Situation weniger soziale Kontakte pflegen.

    Hautpflegeprodukte gewinnen an Bedeutung

    Besonders Reinigungsprodukte wie Seife und Desinfektionsmittel gehören in den chinesischen Haushalten mehr denn je zum Grundbedarf. Darüber hinaus prognostiziert Kantar Worldpanel eine steigende Nachfrage nach Hautpflegeprodukten. Zum Beispiel aufgrund der mangelnden Bewegung und der regelmäßigen Nutzung von Gesichtsmasken bedarf es einer besonders intensiven Hautpflege. Davon könnten unter anderem Gesichtspflegeprodukte und Handcremes profitieren.

    Produkte in Einklang mit der Natur

    Angaben des Marktforschungsunternehmens zufolge betrachten viele Chinesen die Covid-19-Pandemie als eine Art Rückschlag durch die Natur. In diesem Kontext sei es gut möglich, dass Konsumenten in der Zukunft ein stärkeres Bewusstsein für die Umwelt entwickeln und häufiger zu nachhaltigen Produkten greifen.

    Quelle: Kantar Worldpanel, Foto: Adobe Stock / jayzynism

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten