Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Rezyklat-Forum beginnt Neuausrichtung

    08.01.20 | 09:00 Uhr

    Die dm-Initiative bildet Expertenteams auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft

    Gegen Ende des Jahres sind die Mitglieder des von dm gegründeten Rezyklat-Forums zu einem strategischen Treffen zusammengekommen. Wie die Drogeriemarktkette bekanntgegeben hat, will sich die Initiative jetzt neu ausrichten und in Expertengruppen in den nächsten Jahren noch effizienter auf eine Kreislaufwirtschaft hinarbeiten.

    Zusammenarbeit seit 2018

    Neben Gründer dm zählen zu den 32 Mitgliedern des Rezyklat-Forums unter anderem Globus und Rossmann. Die Mitglieder der Initiative haben es sich seit 2018 zur Aufgabe gemacht, gemeinsam nachhaltige Recycling-Lösungen für den Verbrauchermarkt zu entwickeln. In den nächsten Monaten sollen diese Bemühungen auf vier Arbeitsgemeinschaften aufgeteilt werden.

    Rechtliche Grundlagen und Technologien

    Ein erstes Expertenteam soll sich mit der Ausarbeitung von Rezyklat-Standards beschäftigen und deren Rechtssicherheit prüfen. In einer zweiten Arbeitsgruppe sollen Recycling-Technologien weiterentwickelt und die Verfügbarkeit von Post-Consumer-Rezyklat gesteigert werden.

    Datenanalyse und Kommunikation

    Das dritte Expertenteam soll sich mit der Analyse von Stammdaten beschäftigen, um so gezielt Produkte mit hohem Recycling-Anteil im Regal fördern zu können. Schlussendlich sollen innerhalb einer letzten Arbeitsgemeinschaft passende Kommunikationskampagnen entwickelt werden. Die sollen das Nachhaltigkeitsbewusstsein bei Konsumentinnen und Konsumenten steigern und ihnen bei Wertstofffragen helfen.

    Klimaneutrale Produkte bei Gründer dm

    Neben seinem Engagement innerhalb des Rezyklat-Forums arbeitet Gründer dm zusätzlich an der Modernisierung des eigenen Produktsortiments. In Zukunft plant die Drogeriekette, nicht nur klimaneutrale Produkte bevorzugt zu listen, sondern will die nachhaltigen Alternativen sogar selbst herstellen. Für eine neutrale CO2-Bilanz der Artikel soll ein Aufforstungsprogramm in Zusammenarbeit mit der TU Berlin sorgen.

    Quelle, Foto: dm

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten