Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Erste vollständig recyclingfähige Zahnpastatube

    05.12.19 | 09:00 Uhr

    Colgate-Palmolive präsentiert eine Weltneuheit und teilt die Entwicklung mit seinen Wettbewerbern

    Der Zahnpflegehersteller Colgate-Palmolive hat die erste vollständig recyclingfähige Zahnpastatube auf den Markt gebracht. Eigenen Angaben zufolge handelt es sich bei der Entwicklung um eine Weltneuheit, die der Hersteller nun mit seinen Wettbewerbern teilen will. Die Technologie hinter dem neuartigen Herstellungsverfahren will das Unternehmen öffentlich zur Verfügung stellen.

    Die Innovation: HDPE als Rohmaterial

    Das Geheimnis hinter den innovativen Zahnpastatuben von Colgate steckt im Rohmaterial. Herkömmliche Lösungen bestehen oft aus mehreren Schichten unterschiedlichen Plastiks, manchmal auch mit einer Lage Aluminium dazwischen. Das macht das Recycling dieser Tuben unmöglich. Dahingegen bestehen die neuen Colgate-Tuben ausschließlich aus HDPE, einem Kunststoff, der überwiegend für die Herstellung von Plastiktuben verwendet wird und sehr gut recycelt werden kann.

    Einzigartiges Schichtungsverfahren

    Bisher konnte HDPE nicht für die Herstellung von Zahnpastatuben genutzt werden, weil es dem Material an Flexibilität mangelt. Auf der Suche nach einer nachhaltigen Verpackungsalternative hat Colgate nun eine Lösung für dieses Problem entwickelt. Dank eines Schichtungsverfahrens können unterschiedlich starke Schichten des Materials miteinander kombiniert werde. So entsteht eine flexible Tube.

    Diese Technologie will der Hersteller nun auch seinen Wettbewerbern zur Verfügung stellen und so zu einer Kreislaufwirtschaft beitragen.

    Quelle, Foto: Colgate-Palmolive

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten