Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Graue Verpackungen zur Liebe der Umwelt

    20.08.19 | 11:00 Uhr

    Reckitt Benckiser ändert das Design seiner Verpackungen und integriert Recycling-Material

    Wie der Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser in einer Pressemitteilung angekündigt hat, ändert das Unternehmen das Design seiner Finish-Geschirrspültabs. In die Verpackung des Produkts soll zukünftig recyceltes Polypropylen integriert werden. Dabei plant das Unternehmen, bewusst auf Masterbatches zu verzichten, und will mit dem Grau des Rezyklats ein Statement setzen.

    Recycelte Verpackungen und Ästhetik

    Traditionell präferieren Kunden aus ästhetischen Gründen bunte oder durchsichtige Verpackungen. Lösungen mit recyceltem Polypropylen können diesem Standard allerdings oft nicht entsprechen – durch die Vermengung verschiedener Materialien ergeben sich im Recyclingprozess überwiegend Grautöne. Das macht diese Form von Rezyklat, obwohl sie in großen Mengen für die Wiederverwendung vorhanden ist, für viele Unternehmen unattraktiv.

    Graue Designs als Statement

    Den scheinbaren Nachteil von recyceltem Polypropylen plant Reckitt Benckiser nun in ein Statement für Nachhaltigkeit zu verwandeln. Beim Design der Verpackung für die neuen Finish-Tabs wurden 30 Prozent des Materials integriert und anstatt das Plastik wieder neu einzufärben, entschied sich das Unternehmen aktiv gegen den Zusatz von Additiven. Aus der grauen Farbe soll ein Symbol für Nachhaltigkeit werden, das Kunden und andere Unternehmen dazu anregt, die Ästhetik der Umwelt zuliebe in den Hintergrund zu stellen.

    Quelle, Foto: Reckitt Benckiser

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten