Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Augen-Make-up auf Erfolgskurs

    09.08.19 | 09:00 Uhr

    Grand View Research veröffentlicht Wachstumsprognosen für das wirtschaftsstarke Segment

    In einem neuen Report hat das Marktforschungsunternehmen Grand View Research den globalen Kosmetikmarkt analysiert. Der Fokus lag dabei auf dem Segment Augen-Make-up. Neben gesammelten Daten über das vergangene Geschäftsjahr veröffentlichte das Unternehmen dabei auch Prognosen bis 2025 für das Segment.

    Der Markt für Augen-Make-up 2018

    Im vergangenen Jahr waren die umsatzstärksten Produkte des Segments Mascaras, mit einem Marktanteil von 35 Prozent. Zu den erfolgreichsten Unternehmen zählten L’Oréal, Procter & Gamble, Estée Lauder, Shiseido, Unilever, Amway und Chanel. Als absatzstärkster Markt ging die Region Nordamerika aus 2018 hervor, mit einem Anteil am globalen Umsatz von 30 Prozent.

    Die Prognosen bis 2025

    Grand View Research prognostiziert, dass der globale Markt für Augen-Make-up bis 2025 einen Wert von 21,41 Milliarden US-Dollar erreichen wird - das bei einem durchschnittlichen Jahreswachstum von 5,7 Prozent. Am stärken zulegen soll dabei das Lidschattensegment mit einer Wachstumsrate von durchschnittlich 6,2 Prozent pro Jahr.

    Im internationalen Vergleich prognostiziert das Unternehmen, dass die Asien-Pazifik-Region sich zum größten Wachstumstreiber entwickeln wird, mit einer jährlichen Rate von 8,3 Prozent. Die Auslöser dafür sollen die erhöhte Berufstätigkeit von Frauen und die Internationalisierung sein.

    Die neusten Produkttrends

    In den letzten Jahren gewannen besonders Produkte an Beliebtheit, die eine erhöhte Haltbarkeit versprechen, also zum Beispiel wasser- oder schmierfest sind. Zusätzlich geht der Trend weiter in Richtung Kombi-Produkte, die nicht nur dekorativ sind, sondern gleichzeitig Sonnenschutz oder Anti-Aging-Effekte bieten. Auch das Stichwort Nachhaltigkeit ist im Augen-Segment ein Thema und Kundinnen greifen vermehrt zu umweltfreundlich produzierten und gesundheitlich unbedenklichen Produkten.

    Quelle: Grand View Research, Foto: Adobe Stock / Sergey Pristyazhnyuk

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten