Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Cannabis: Der neue Hit auf dem Wirkstoffmarkt

    02.07.19 | 10:30 Uhr

    Hanf-Extrakte erlangen immer weiter an Beliebtheit – auch in der Kosmetikindustrie

    Wie das Marktforschungsunternehmen Euromonitor International kürzlich mitgeteilt hat steigt die Beliebtheit von sogenanntem Cannabidiol als Inhaltstoff weiter. Dabei handelt es sich um einen Extrakt aus der Hanfpflanze. Viele Branchen verwenden den biologischen Inhaltsstoff immer vermehrter für die Herstellung ihrer Produkte – darunter auch die Kosmetikindustrie.

    Die Eigenschaften des Wirkstoffs

    Während die Regulierungen für die Verwendung von Cannabidiol weiter verringert werden, entdecken immer mehr Unternehmen den Wirkstoff für ihre Formulierungen. In Kosmetika wirkt der Inhaltsstoff antioxidativ, entzündungshemmend und beruhigend. Zusätzlich hat er einen regulierenden Effekt auf die Talgproduktion.

    Cannabidiol: Der neue Star in der Hautpflege

    Mit Cannabidiol versehene Produkte finden sich vor allem im Hautpflegebereich. Euromonitor International erwartet, dass besonders Labels, die therapeutische und Dermokosmetik-Produkte anbieten, das Wachstum der Branche vorantreiben werden. Grund dafür ist, dass der Wirkstoff sich gut mit dem neuen holistischen Beauty-Ansatz, der Wert auf einen gesunden Körper legt, vereinbaren lässt.

    Die nächsten großen Namen im Cannabidiol-Geschäft

    Während sich in der Vergangenheit eher kleinere Unternehmen der Integration von Cannabidiol in ihre Produkte gewidmet haben, steigen jetzt auch größere Player in das Geschäft ein. Dazu zählen zum Beispiel Unilever mit seinem Murad-Serum, Esteé Lauder mit der Origins-Gesichtsmaske und Kiehl mit seinem neuen Gesichtsöl.

    Der globale Cannabis-Markt

    Wirtschaftlich gesehen wird mittlerweile der größte Teil des weltweiten gehandelten Cannabis‘ legal verkauft. Angaben eines Reports von Euromonitor International zufolge liegt der jährliche Umsatz des Markts bei etwa 150 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen schätzt, dass der legale Handel der Pflanzenprodukte bis 2025 77 Prozent des gesamten Umsatzes ausmachen und damit bei etwa 166 Milliarden US-Dollar liegen wird. Zu den Gründen für diese Entwicklung zählt auch die wachsende Beliebtheit Cannabidiol.

    Quelle: Euromonitor International, Foto: Adobe Stock / Aleksandr

    Artikel & Redaktionsarchiv

    Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten